Gemäss den aktuellen bundesrätlichen und kantonalen Vorgaben soll der Präsenzunterricht an den obligatorischen Schulen am 11. Mai 2020 wieder aufgenommen werden. Die Stiftsschule wird auf diesen Zeitpunkt hin den Präsenzunterricht am Untergymnasium (1./2. Klasse) ebenfalls wieder aufnehmen. Genauere Informationen folgen nach dem für den 29. April vorgesehenen definitiven Entscheid des Bundesrates.

Der Unterricht am Gymnasium der Stiftsschule (3.-5. Klasse) wird voraussichtlich am 8. Juni 2020 wieder aufgenommen. Genauere Informationen folgen nach dem für den 27. Mai vorgesehenen definitiven Entscheid des Bundesrates. Bis zu diesem Zeitpunkt findet weiterhin Fernunterricht via Internet statt (Homeschooling).

Sekretariat und Schulleitung sind telefonisch und via E-Mail zu Bürozeiten erreichbar. Wir bedanken uns bei allen für die kooperative Mitwirkung in dieser nach wie vor aussergewöhnlichen Situation.

toto corde, tota anima, tota virtute
Von ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft

Partner-Organisationen

Die Stiftsschule ist mit vielen externen Partnern verbunden: im Bezirk Einsiedeln, regional, national, aber auch weltweit: durch den Instrumentalunterricht mit der Musikschule Einsiedeln, auf dem Gebiet der Naturwissenschaften mit der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Wädenswil, als Standort des nationalen Leistungszentrums Skisprung und nordische Kombination (NLZ) mit dem Sportverband swissski sowie als Partnerschule mit der UNESCO. Unsere schuleigenen Partnerorganisationen, die Alumni, die Studentenverbindung Corvina und die Stiftung pro Stiftsschule bilden das Fundament für viele weitere Partnerschaften.

Stiftung Pro Stiftsschule Einsiedeln
Die private Stiftung Pro Stiftsschule Einsiedeln unterstützt das Gymnasium des Klosters Einsiedeln seit 1994. Ein wesentlicher Teil der Mittel, welche durch Spenden, Legaten und Zuwendungen generiert wird, wird für Stipendien eingesetzt. Die «Stiftung Pro Stiftsschule Einsiedeln» unterstützt ebenfalls die Stiftsschule in acht Hauptbereichen.

Alumni Scholae Einsidlensis
Die Ehemaligenorganisation der Stiftsschule heisst Alumni Scholae Einsidlensis. Sie wurde 2005 als Verein gegründet und zählt mittlerweile schon über 1000 Mitglieder. Die Alumni sind das Netzwerk der Ehemaligen. Sie veranstalten jedes Jahr verschiedene Events für die Mitglieder und pflegen den regelmässigen Kontakt zur Stiftsschule und ihren Absolventen. 

Corvina
Die «Raben» des heiligen Meinrad gaben 1848 der gymnasialen Verbindung der Stiftsschule den Namen. Die Corvina ist eine der ältesten Studentenverbindungen des 1841 gegründeten Schweizerischen Studentenvereins und nimmt Mädchen und Burschen ab der 4. Klasse auf. Ihr traditionelles lateinisches Motto lautet «Deo puer, mundo vir».

Unesco / Namwala
Die Namwala Secondary School in Sambia ist seit 2004 die UNESCO-Partnerschule der Stiftsschule. Sie zählt über 1500 Schülerinnen und Schüler, die im Internat auf dem Schulcampus leben. Die Stiftsschule unterstützt zusammen mit dem 2014 vom ehemaligen Mathematiklehrer Johannes van der Weijden gegründeten gemeinnützigen Förderverein Namwala Secondary School Sambia mit finanziellen Beiträgen aus Spenden und Aktionen einerseits Bauprojekte der Schule, andererseits bedürftige Schülerinnen und Schüler mit Stipendiengeldern.

Bezirk Einsiedeln
Der Bezirk Einsiedeln ist ein wichtiger Partner des Klosters. Die Beziehung der Stiftsschule zu den Bezirksschulen sind eng. Die Lehrpersonen der Musikschule Einsiedeln erteilen an der Stiftsschule den Instrumentalunterricht und auch die Musikformationen der Musikschule und der Stiftsschule arbeiten eng miteinander zusammen. Lehrpersonen der Volksschule und der Musikschule wirken regelmässig als Expertem bei Prüfungen mit. Die bewährte Partnerschaft mit dem Bezirk wird laufend ausgebaut.

ZHAW Wädenswil
Mit der Fachhochschule in Wädenswil verbindet uns eine projektorientierte Partnerschaft in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik. Mit ihren Kompetenzen in Life Sciences und Facility Management leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Lösung unserer gesellschaftlichen Herausforderungen und zur Erhöhung unserer Lebensqualität. Unsere Gymnasiasten haben die Möglichkeit das Lernen und Forschen an der Hochschule bereits während der Mittelschulzeit kennen zu lernen.