Gemäss Beschluss des Bildungsdepartements des Kantons Schwyz vom 7. August 2020 findet im neuen Schuljahr wieder uneingeschränkter Präsenzunterricht auf allen Jahrgangsstufen des Gymnasiums gemäss Stundenplan statt. Das Schuljahr 2020/21 gilt – vorbehältlich weiterer Massnahmen seitens des Kantons – als reguläres Schuljahr.

Ab Schulbeginn gelten besondere Covid 19-Schutzmassnahmen gemäss kantonalem Rahmenschutzkonzept für die Sekundarstufe II und schuleigenem Schutzkonzept der Stiftsschule. Auf dem ganzen Schulareal der Stiftsschule gilt ausser im allgemeinen Unterrichtsbetrieb die generelle Maskentragepflicht für alle Personen in- und ausserhalb der Gebäude. Die allgemeinen Hygienemassnahmen des BAG und die Abstandsregeln sind einzuhalten.

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr mit Präsenzunterricht und wünschen allen einen guten Start.

toto corde, tota anima, tota virtute
Von ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft

Schuljahresbeginn – Von Heumilch bis Frozen Joghurt

Schuljahresbeginn mit Hofführung und Degustation in der Milchmanufaktur

Mit dem 2. September begann das diesjährige Schuljahr an der Stiftsschule. Für die Lehrerschaft brachte dieser Tag auch eine erste gemeinsame Aktivität mit sich: Eine Führung am Bauernhof des Pächterehepaars Gabriela und Christian Schönbächler in Einsiedeln. Der Betrieb ist vor allem auf die Produktion von Heumilch spezialisiert, die anschliessend in der Einsiedler Milchmanufaktur weiterverarbeitet wird. Der Hof beeindruckte die Besucher nicht nur durch die offene Stallhaltung  – auf Seitenwände im Stall konnte durch die Robustheit des Braunvieh grossteils verzichtet werden – sondern auch durch die moderne und nachhaltige Perspektive des Betriebsleiters: Man beschränkt sich auf rund 25 Stück Vieh, achtet auf eine ausgeglichene Zeiteinteilung und eine bewusste Auseinandersetzung mit der Digitalisierung in der Landwirtschaft.

Nach einem kurzen Fussweg erreichte man schliesslich für ein gemeinsames Z`nachtessen die Milchmanufaktur, die ortseigene Molkerei, die ausschliesslich von Einsiedler Höfen beliefert wird und diesen eine vernünftige Wertschöpfung garantiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Neben einer Vielzahl von landwirtschaftlichen Produkten, Käsespezialitäten wie Bergmutschli und Wysse können Gäste auch hauseigenes Frozen Joghurt degustieren.

Der Ausflug ermöglichte einen wertvollen Blick über den schuleigenen Tellerrand hinaus und das in gemütlicher Gehdistanz. Herzlichen Dank für die fachkundigen Führungen am Hof und in der Milchmanufaktur!

Maria Egartner

Share on email
Email
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp